Raus aus dem Alltag! Es geht hinaus ins Blaue...

Raus aus dem Alltag! Es geht hinaus ins Blaue...Weißwasser/O.L. / Běła Woda, 13. August 2021. Von Tina Beier. Wieder einmal dem Alltag entfliehen, das ist die beste Therapie für Paare, in deren Leben nichts Aufregendes mehr geschieht. Sich einmal vom Alltag verabschieden, von der Arbeit, von den Gedanken an die Kinder, von den Sorgen um das liebe Geld und sich daran erinnern, wie das war, als man seinen Partner kennengelernt hat und was man sich damals für gemeinsame Ziele gesetzt hat – das muss man aktiv angehen, sonst wird es nie.

Abb.: Standesgemäß vorfahren vor Schloss Königshain bei Görlitz, das geht nur in der Bildmontage, zumal die Rückseite des Schlosses zu sehen ist. Die Schlossanlage, in der zuweilen Künstler wohnen und ausstellen, ist eines der zwar weniger bekannten, dafür aber umso überraschenderen Ausflugsziele

Foto Pkw: Emslichter, Pixabay License; Foto Schloss Königshain und Montage: BeierMedia.de

Anzeige

Eine gemeinsame Auszeit als Beziehungspflege

Die Frage ist nur, wie bringt man für den Ausbruch aus dem Alltag Aufwand und Nutzen unter einen Hut. Man muss ja nicht gleich in die Ferne schweifen – wie wäre es mit einem Ausflug zur restaurierten Rakotz-Brücke im Kromlauer Park, in den Muskauer Park, nach Görlitz, Bautzen oder ins Hirschberger Tal bei Breslau (Wrocław) oder ins böhmische Josephstal (Josefův Důl), unweit von Gablonz an der Neiße (Jablonec nad Nisou)?

Details für die gute Stimmung beachten

Allerdings sollte man dafür sorgen, dass schon die Anreise zum Erlebnis wird. Ein Ziel in der heimischen Dreiländerregion erspart den Stress einer stundenlangen Fahrt inklusive Staus. Wer eine Zugfahrt als Erlebnis empfindet, bitteschön – Flexibilität für spontane Einfälle und Bequemlichkeit bringt aber ein eigenes Fahrzeug mit sich. Wer hat, kann den Trabi oder einen anderen Oldtimer aus der Garage holen oder das Motorrad nehmen, die Alternative: Übers Wochenende ein tolles Auto mieten. Wer ein wenig im Internet stöbert, findet dazu Angebote. So kann man sich einen PS-Monster Sportwagen online mieten, der – immer vernünftig sein macht auf die Dauer auch keinen Spaß – ein ganz anderes Lebensgefühl mit sich bringt und so vielleicht das Richtige für die gemeinsame Auszeit ist.

Nicht vergessen: Ein Picknickkorb wird schön gepackt, gefüllt mit köstlichen Leckereien, vielleicht einem Fläschchen Sekt zum Anstoßen – und dann geht es endlich einfach hinaus ins Blaue mit der Liebsten oder dem Liebsten. Das hat sich irgendwann jedes Paar verdient und man darf nicht vergessen, welche Kraft man aus einem solchen Erlebnis schöpfen kann, wenn man wieder in den Alltag zurückgekehrt ist. Davon zehrt man noch für lange Zeit und gemeinsame Erlebnisse verbinden einander ja bekanntlich, was auch Paaren immer wieder guttut.

Hoppla! Gute Musik darf bei einem solchen Ausflug nicht fehlen!

Nicht nur bei der inzwischen grauhaarigen Motorradfahrer-Generation vermittelt der von Steppenwolf aus dem Jahre 1968 veröffentlichte Song "Born to be Wild" (dt.: Geboren, um wild zu sein) Gänsehaut und ein Gefühl von Freiheit. Wie heißt es doch im Text: Get your motor runnin' / Head out on the highway / Looking for adventure / In whatever comes our way" (dt.: Wirf den Motor an / Fahr raus auf den Highway / Such das Abenteuer / Was auch immer auf uns zukommt).

Der Track “Born to be Wild” wurde 1969 als Filmmusik für den Film "Easy Rider" mit Peter Fonda (1940-2019), Dennis Hopper (1936-2010) und Jack Nicholson (geb. 1937) in den Hauptrollen unterlegt und damit zur Hymne auf das Lebensgefühl der späten Sechzigerjahre. Später, 1974, hat ZZ Top Filmmaterial aus Easy Rider mit der aus heutiger Sicht harmlosen Bordell-Hymne "La Grange" unterlegt. Dass der Gouverneur von Texas das Lied zum Anlass nahm, das Etablissement zu schließen, erzählt viel über den Zeitgeist, auf dessen anderer Seite das intensive Lebensgefühl von Freude, Freiheit und Unabhängigkeit standen. Man möchte am liebsten sofort losfahren...

Was immer auch passiert

Heutzutage scheuen viele Leute jedwedes Risiko und denken beim Losfahren: "Hauptsache, dieses Abenteuer beinhaltet nicht, dass der Wagen oder das Motorrad unterwegs stehen bleibt..." Andererseits: Das ist doch auch ein Stück vom großen Abenteuer und was man mit einem Abschleppservice erleben kann, bietet genügend Stoff für eine andere Geschichte. Immer liegt das Geschehen in der Sichtweise des Betrachters: Mal sehen, wie es weitergeht, sich erst einmal einfach über die Rettung freuen, Kaffee und Stullen verteilen und – passend zur Situation – Wanderlieder singen.

Natürlich fühlt man sich bei einer Panne nicht mehr wie Grace Kelly und Clark Gable im Hitchcock-Film "Über den Dächern von Nizza", in dem sie im schicken Sportwagen entlang der Côte d'Azur, elegant und stilvoll oder wie eben auf dem Bike – aber dann ist man flexibel und freut sich darauf, was das Leben jetzt an Überraschungen bringt und singt und lacht wie Lieselotte Pulver, fröhlich und laut! Das ist der Sound des Lebens: Lachen, Musik und der Klang eines Motors, hinter dem Hubraum steht!

Filme und Autos, das gehört zusammen

Absolut sehenswert und kultig sind "Harald und Maude", ein Film, der unter der Regie von Hal Ashby (1929-1988) entstand, mit dem Titelsong von Yusuf Islam, dem 1948 geborenen Steven Demetre Georgiou, bekanntgeworden als Cat Stevens: "If you want to sing out, sing out / And if you want to be free, be free..." Das hört sich herrlich an, allerdings fährt das ungleiche Paar mit einem zum Leichenwagen umgebauten Jaguar E-Type durch die Gegend. Das ist nicht jedermanns Sache, aber man muss sagen, es ist ein wirklich schöner Wagen und elegant dazu und passt herrlich zu dieser Ode an das Leben, die überraschend endet.

Ganz anders die "Blues Brothers". Ebenfalls ein großartiger Film, genauer eine Filmkomödie, in der Musikgrößen wie James Brown, Aretha Franklin, John Lee Hooker, Chaka Can und Ray Charles, aber auch der Regisseur Steven Spielberg auftreten. Die Brüder Jake und Elwood, gespielt von den realen Leitern der Band "The Blues Brothers" John Belushi und Dan Aykroyd, sind im Laufe der Handlung in ihrem Wagen im Auftrag des Herrn unterwegs: Sie spielen gemeinsam mit ihrer Rhythm-and-Blues Band ein Konzert, um für ein Waisenhaus, in dem sie als Kinder aufgewachsen sind, Geld zu sammeln. Doch bis es dahin kommt, ist es ein weiter Weg – auf dem die beiden Brüder mit einem 1974er Dodge Monaco, einem ausrangierten Polizeiwagen mit 350 PS, den einer der Brüder bei einer Auktion ersteigert hat, während der andere im Knast saß, unterwegs sind: Es ist das heute legendäre Bluesmobil.

Resümee

Ein schöner Ausflug, an man später gern zurückdenkt, muss nicht perfekt durchgeplant sein – das "Abenteuer Leben" lauert schon hinter der nächsten Kurve! Klar ist manchem eine Pauschalbuchung für den Wochenend-Trip lieber, auf jeden Topf passt halt ein anderes Deckelchen. Für viele jedoch machen erst ein tolles Auto und inspirierende Musik den Ausbruch aus dem Alltag perfekt.

Tipp:
Der Erlebnis- und Erholungseffekt wird mit ein-zwei Übernachtungen ganz wesentlich verstärkt. Wer es außergewöhnlich mag, ist beispielsweise im Malevil-Resort bei Deutsch Gabel (Jablonné v Podještědí) oder in den außergewöhnlichen Übernachtungswelten der Geheimen Welt von Turisede richtig.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Pkw: Heribert / Emslichter, Pixabay License; Foto Schloss und Bildmontage; BeierMedia.de
  • Erstellt am 16.08.2021 - 10:52Uhr | Zuletzt geändert am 16.08.2021 - 14:13Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige