Panzer in der Oberlausitz

Panzer in der OberlausitzNeubrandenburg | Weißkeißel, 12. August 2019. Die Panzergrenadierbrigade 41 "Vorpommern" aus Neubrandenburg wird auf den Truppenübungsplatz Oberlausitz verlegt. Vorpommern? Das ist der größtenteils bei Deutschland verbliebene Teil der früheren preußischen Provinz Pommern.

Anzeige

Oberlausitz auch für Militär attraktiv

Die Oberlausitz ist nicht nur für Investoren und Touristen attraktiv, nein, auch Soldaten, die etwas Übung für ihr Handwerk nötig haben, sind gerne hier. Immerhin ist der Truppenübungsplatz Oberlausitz der einzige in Sachsen und zugleich der fünftgrößte in Deutschland. Hier kommt es vom 13. bis zum 30. August 2019 zu einem Stelldichein der Panzergrenadierbrigade 41 "Vorpommern" mit ihren Einheiten, die aus dem gesamten norddeutschen Raum kommen. Insgesamt nehmen an der Übung rund 1.800 Soldaten mit fast 300 Fahrzeugen teil.

Das auf Rädern und Ketten rollende Material wird teils über den Schienenweg erst einmal nach Senftenberg / Zły Komorow gebracht. Folge: Am 13. August 2019 wird es ab den Mittagsstunden zu deutlichen Verkehrshindernissen im Bereich Senftenberg und Großräschen / Rań kommen. Bei Großräschen wird campiert und ab dem 14. August 2019 geht es weiter zum Truppenübungsplatz Oberlausitz.

An diesen beiden Tagen kann es – wohl eher mit Sicherheit – zu Verkehrseinschränkungen auf den Straßen und zu erhöhter Geräuschentwicklung kommen, wie man Kettenrasseln umschreiben kann. Die Panzergrenadierbrigade empfiehlt: "Insbesondere bei Marschfahrten mit Militärfahrzeugen werden alle Verkehrsteilnehmer angesichts von Fahrzeugkolonnen der Bundeswehr darum gebeten, Vorsicht walten zu lassen und geschlossene Kolonnen (Marschfahrt mit Signalflaggen) aus Sicherheitsgründen nicht zu überholen. Es ist davon auszugehen, dass Radfahrzeuge auch Nebenstraßen und ländlichen Wegebau nutzen. Den Signalen der Soldaten, welche in diesen Bereichen mit der Absicherung des betreffenden Übungsgeschehens betraut sind, ist unbedingt Folge zu leisten. Zivile Fahrzeugführer werden gebeten, entsprechend Rücksicht auf die übende Truppe zu nehmen."

Tipp:
Vorsicht beim Parken der Panzer

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Jollycat, Pixabay, Lizenz CC0 Public Domain
  • Erstellt am 12.08.2019 - 00:07Uhr | Zuletzt geändert am 12.08.2019 - 00:44Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige