Sind das die besten Autos für den ländlichen Raum?

Sind das die besten Autos für den ländlichen Raum?Weißwasser / Běła Woda, 10. Januar 2020. Ein Autokauf ist heutzutage eine schwierige Entscheidung. Während bislang die Bauart und die Größe des Wagens sowie die Motorleistung im Mittelpunkt standen, erhebt sich heute zusätzlich die Frage nach der Zukunftsrobustheit des Antriebs, genauer gesagt des eingesetzten Energieträgers. Für viele Kraftfahrer im ländlichen Raum kommen weitere Kriterien hinzu.

Archivbild: © Weißwasseraner Anzeiger

Anzeige

Praktisch, sparsam und ein gutes Fahrgefühl

Praktisch, sparsam und ein gutes Fahrgefühl

Der Stadtverkehr in Weißwasser ist zu vielen Zeiten eine eher ruhige Angelegenheit

Archivbild: © Weißwasseraner Anzeiger

Die Wahl eines Autos sollte stets gut überlegt sein. Die Anforderungen an Fahrzeuge sind unterschiedlich und ändern sich zuweilen. Ein Auto, das in einer abgelegeneren Region bevorzugt wird, muss – wenn man keine Fernreisen vorhat – nicht besonders schnell sein, braucht dafür vielleicht einen Allradantrieb und eine Anhängerzugvorrichtung. In der Stadt hingegen kann ein Kleinwagen von Vorteil sein, mit dem sogar noch die kleinste Parklücke genutzt werden kann. All das sind vernünftige Überlegungen, die allerdings ausgebremst werden, wenn jemand sein Auto eher als Statussymbol sieht und sich einen riesigen SUV zulegt, um damit auch einmal elegant über eine Bordsteinkante zu fahren.

Für den Weißwasseraner Verkehr sind natürlich Fahrzeuge interessant, die gut in der Stadt und auf Landstraßen zu handhaben sind. Hinzu kommen individuelle Anforderungen, so werden etwa Hundebesitzer Wert auf einen Kombi legen, in dessen Kofferraum Platz für die Hundetransportbox ist. Glücklicherweise ist die Auswahl an Autos groß genug, um wohl jedem Anspruch gerecht zu werden. Doch Hand aufs Herz: Was könnten die besten Autos für den Verkehr im nördlichen Landkreis Görlitz und in Südbrandenburg sein? Eine zugegeben recht willkürliche Auswahl soll beispielhaft weiterhelfen. Klar kennt im Grunde genommen jeder Autointeressierte die hier genannten Modelle, unter anderem den VW Tiguan, den man beispielsweise unter https://www.autouncle.de/de/gebrauchtwagen/VW/Tiguan gebraucht kaufen kann. Das Fahrzeug ist ein echter Hit, doch eben zudem nur ein Beispiel, denn es steht außer Frage, dass alle hier aufgelisteten Wagen wie viele andere im Markt auch ein gutes Fahrgefühl bieten. Allein das macht natürlich eine Menge aus, vor allem, wenn man sein Auto täglich benötigt.

VW Tiguan

Der VW Tiguan ist nicht der größte, aber auch nicht der kleinste Wagen. Als SUV gilt er nicht als echter Geländewagen, kommt aber in der Allrad-Ausführung im ländlichen Raum gut zurecht. Manche nennen ihn auch einen typischen "Stadtgeländewagen". Ein großer Vorteil des Fahrzeugs ist sein exzellenter Komfort; die etwas erhöhte Sitzposition ist für viele sehr angenehm. Außerdem bietet der VW Tiguan eine gute Rundumsicht, was zu einer erhöhten Sicherheit beiträgt. Mit dem Tiguan kann man eigentlich wenig falsch machen. Womöglich lohnt es sich sogar, einen günstigen Gebrauchtwagen zu kaufen, auch wenn der womöglich eher mal einer Reparatur bedarf. Bei auto-presse.de sind einige Tipps für preiswerte Reparaturen zu finden.

VW Polo

Der Tiguan ist natürlich nicht das einzige Modell von Volkswagen, das beliebt ist. Nicht ohne Grund handelt es sich beim VW Polo um den vermutlich populärsten Kleinwagen in Deutschland. Bereits seit 1975 rollt der VW Polo über Deutschlands Straßen. Der Wagen ist nicht nur sparsam, sondern lässt sich auch leicht einparken, selbst engste Parklücken sind kein Hindernis.

Ford Fiesta

Mehr als 15 Millionen Verkäufe sprechen für sich. Fast überall auf der Welt erfreut sich der Ford Fiesta einer großen Beliebtheit. Das Fahrzeug ist nicht nur kompakt und wendig, sondern macht auch noch optisch einiges her. Fakt ist, dass es sich beim Ford Fiesta inzwischen um einen Kultwagen handelt, der weit höheren Ansprüchen genügt als das Urmodell von 1976. Er wäre sogar fast zum Auto des Jahres 2009 gewählt worden, musste aber den ersten Platz dem Opel Insignia überlassen.

Opel Insignia

Beim Opel Insignia handelt es sich völlig zu Recht um einen der beliebtesten PKWs der Mittelklasse. Seine hohen Verkaufszahlen waren doch etwas überraschend, doch das Fahrzeug von Opel eben zeigen, dass es viele Segmente bedient, so etwa als Reisewagen und als Geschäftsfahrzeug. Von der Größe her ist der Opel Insignia bei der Nutzung als Stadtauto manchem vielleicht schon ein wenig zu groß, was jedoch durch Bequemlichkeit aufgewogen wird. Zu seinen Stärken zählen die komfortablen Sitze, sein flottes Design und seine Sparsamkeit.

Opel Corsa

Der Opel Corsa hat eine ähnliche Entwicklung – wenn auch erst seit 1982 auf dem Markt – wie der Ford Fiesta genommen: Vom schlichten hin zum kultigen Kleinwagen. Mit dem Opel Corsa kommt man gemütlich und sicher durch den Stadtverkehr. Der Wagen bietet sowohl eine gute Ausstattung als auch einen top Komfort. Einige seiner orderbaren Highlights sind die erstmals in der Kleinwagenklasse verfügbaren Matrix-LED-Scheinwerfer, ein Spurassistent und die Verkehrsschilderkennung. Der Opel Corsa, der nur noch als Fünftürer verfügbar ist, wendet sich an viele Zielgruppen, vom Studenten bis zur Kleinfamilie. Es handelt sich so gesehen um einen echten Allrounder, der übrigens auch mit E-Motor verfügbar ist.

Unterm Strich

Die Liste der Fahrzeuge könnte noch sehr viel weiter fortgesetzt werden, so etwa um die Fahrzeuge der Luxushersteller oder ausländischer Marken. Neben allen rationalen Auswahlkriterien spielen wohl bei den allermeisten Kaufinteressenten Emotionen eine große Rolle, so mancher identifiziert sich sogar über sein Auto, während andere es eher als Mittel zum Zweck betrachten und sagen, Hauptsache billig und zuverlässig.

Eine gewisse Sonderstellung nehmen auf dem Lande beliebte robuste Arbeitstiere wie der Lada Niva oder der Suzuki Jimny als kleiner Geländewagen ein. Mit dem auch in der Region Weißwasser steigenden Wohlstand sind außerdem immer mehr Pick-Ups zu sehen, vermutlich weniger wegen ihrer Zweckmäßigkeit, sondern weil sie ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer vermitteln. Wie auch immer: Die Bedeutung des Autos als Statussymbol ändert sich, viele entscheiden sich aus schon allein aus Nachhaltigkeitsgründen für einen sparsamen Gebrauchtwagen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © Weißwasseraner Anzeiger
  • Erstellt am 10.01.2020 - 09:08Uhr | Zuletzt geändert am 10.01.2020 - 10:52Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige