Immer eine gute Idee: Urlaub in der Oberlausitz

Immer eine gute Idee: Urlaub in der Oberlausitz Weißwasser/O.L. / Běła Woda, 25. November 2021. Wer einmal die einzigartigen Landschaften der Oberlausitz erlebt hat, der möchte die vielfältigen Naturräume und kulturellen Schätze der Region nicht mehr missen. Ob Radfahrer, Wanderer oder Wassersportler, hier findet jeder Naturliebhaber das richtige Angebot an Freizeitmöglichkeiten.

Abb.: Weißwasser ist eine Glasmacherstadt mit großartiger Tradition. Ein Tipp ist der Werksverkauf von Glaserzeugnissen in der Nähe des Einkaufszentrum Saschowawiese mitten in der Stadt

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Entdeckungen zu jeder Jahreszeit

Entdeckungen zu jeder Jahreszeit

Die Bergwelt des Zittauer Gebirges im sächsisch-polnisch-tschechischem Dreiländereck lockt Wanderer wie Mountainbiker selbst im November gleichermaßen

Foto: © BeierMedia.de

In der Oberlausitz locken Entdeckungen auch außerhalb dessen, womit das Tourismusmarketing wirbt. Aber natürlich werden die Highlights herausgestellt, die in dieser einziartigen Symbiose aus Kulturregion, höchsten abwechslungsreicher Landschaft und von Kriegszerstörungen fast vollständig verschonten und weitestgehend sanierten Städten locken. Entsprechend kommen Naturfreunde, Kultur- und Kunstliebhaber wie auch Aktivurlauber auf ihre Kosten. Der Weißwasseraner Anzeiger hat Tipps für Urlaubs- und Ausflugsziele beziehungsweise -aktivitäten zusammengestellt.

Radtouren und Wanderungen

Wer gerne aus eigener Kraft unterwegs ist, ob es nun spontane Wanderungen oder genau geplante Radtouren sind, der ist in der Oberlausitz mit einem großen Netz aus Rad- und Wanderwegen bestens bedient. Für Radfahrbegeisterte empfiehlt sich etwa der Spreeradweg, der an den drei Quellen der Spree im Oberlausitzer Bergland beginnt. Auf seiner Route kann man die landschaftliche Vielfalt und das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft vom Sattel aus genießen. Alternativ kann man sich für den Oder-Neiße-Radweg entscheiden und ausgehend vom Start in Zittau die am Wege liegende Kulturstadt Görlitz besichtigen, bis man schließlich das UNESCO-Weltkulturerbe Bad Muskau erreicht. Hier lädt der von Fürst Pückler im 19. Jahrhundert errichtete größte Landschaftsgarten Europas zu einem Spaziergang in seiner prachtvollen Gartenkunst, die sich heute über deutsches und polnisches Gebiet erstreckt, ein.

Doch auch Wanderer kommen in der beliebten Tourismusregion Sachsens voll auf ihre Kosten. So bietet der Oberlausitzer Bergweg zum Großteil naturbelassene Wege und einzigartige Aussichten auf die höchsten Berge der Lausitz. Oft warten auf den Gipfeln Berggasthöfe und auch in den Tälern finden sich in den Dörfern mit ihren charakteristischen Umgebindehäusern viele Möglichkeiten zur Stärkung und Unterkunft. Auch Mountainbikefahrer werden hier glücklich, bietet dich besonders die Mittelgebirgsregion des Zittauer Gebirges viele steile Abfahrten und Singletrails, die für alle Leistungsklassen den richtigen Weg bereithalten.

Für die Unterbringung bietet die Oberlausitz vielfältige Möglichkeiten für jeden Geschmack. Mittelalterlich geprägte und so kulturell bedeutende Städte wie Zittau, Bautzen und Görlitz bieten neben historischem Charme und fantastischen Ausblicken auch viele und hochwertige Unterkünfte an. Für die naturnahe Erholung oder einen aktiven Urlaub sind auch die zahlreichen Ferienhäuser in der Region zu empfehlen. So kann man von einem festen Startpunkt aus die abwechslungsreiche Landschaft und die vielen Kulturschätze individuell erkunden. Ob Apartment, Ferienhaus oder Ferienwohnungen mit Pool, hier ist sicherlich für jeden Urlauber das Richtige dabei.

Wassersport und Badespaß

In flacherem Terrain befindet sich dagegen das Oberlausitzer Heide- und Teichgebiet, das größte wirtschaftliche genutzte Teichgebiet Europas. Unübersehbar viele Gewässer laden hier zum Baden, Campen, Angeln und Wassersport ein. Im örtlichen Biosphärenreservat kann man eine nahezu unberührte Natur erleben. Wanderungen durch die Landschaft aus Mooren, Teichen, großen Bergbaufolgeseenund Wäldern werden lange in Erinnerung bleiben.

Geografisches Zentrum der Oberlausitz – das größere Görlitz möge verzeichen – ist die Stadt Bautzen, die mit ihrer beeindruckenden Altstadt und gut erhaltenen mittelalterlichen Festungsbauten immer ein kulturelles Erlebnis ist. Der nahe, große Bautzener Stausee wartet mit vielen Freizeitmöglichkeiten wie Bootsverleih, Minigolf und Hochseilgarten auf, mit denen bestimmt die ganze Familie zufrieden sein wird.

Zu jeder Jahreszeit ein erholsamer Urlaub

Die besondere Kombination aus einzigartiger Seenlandschaft und Oberlausitzer Bergland mit vielen Hügelketten, verträumten Dörfern und zahlreichen Möglichkeiten für Rad- und Wandertouren machen die Region für Familien, Aktivurlauber und Kulturbegeisterte zu einem lohnenden Ziel. Wer einmal die kulturellen Wunder und idyllischen Landschaften erlebt hat, der wird nicht mehr so schnell davon loskommen. Ob bei einer ausgedehnten sommerlichen Bergwanderung oder einem Winterurlaub in malerisch verschneiten Gegenden: Ferien in der Oberlausitz sind immer eine gute Idee.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 25.11.2021 - 14:57Uhr | Zuletzt geändert am 25.11.2021 - 15:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige