Weitere Seen in der Lausitz schiffbar

Weitere Seen in der Lausitz schiffbarSenftenberg / Zły Komorow, 28. Mai 2019. Mit dem Großräschener See und Bergheider See sind nun zwei weitere Lausitzer Bergbaufolgeseen teilweise schiffbar. Der Bergheider See ist unmittelbar neben dem Besucherbergwerk F60, einer riesigen Förderbrücke, entstanden.
Abbildung: Der heutige Großräschener See mit Stadthafen im Jahr 2008. Foto: © Görlitzer Anzeiger

Konkurrenz für den Berzdorfer See wächst

Liest man die digital bereits vorliegende Juni-Ausgabe der "LMBV konkret" (LMBV steht für den Bergbausanierer Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH) wird deutlich: Die Badewanne der Region um Görlitz, der Berzdorfer See, und der Bärwalder See bei Boxberg/O.L. (Hamor) bekommen immer mehr und attraktive Wettbewerber, die vor allem den Touristen- und Urlauberstrom aus Richtung Norden – speziell Berlin – abfangen könnten.

Stichworte sind der Seestrand Lieske am Sedlitzer See und die Eröffnung des Stadthafens Großräschen. Aber auch das ehemalige Revier bei Leipzig punktet, so stehen neue Lösungen für wassertouristische Anbindung des Markleeberger Sees an die Pleiße in Aussicht.

Lesen!
LMBV konkret, Juni 2019

Der Görlitzer Anzeiger berichtete:
26.05.2008: LMBV gestaltet Zukunft von Landschaften

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 28.05.2019 - 10:04 Uhr
  • drucken Seite drucken