Sedlitzer See wird neutralisiert

Sedlitzer See wird neutralisiertWeißwasser / Běła Woda OT Sedlitz / Sedlišćo, 25. Mai 2020. Das Tagebaurestloch Sedlitz wird ab Juni 2020 im Auftrag der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) bekalkt. Diese Initial-Neutralisation erfolgt mit dem LMBV-eigenen Gewässerbehandlungsschiff "Klara", das bereits auf dem Partwitzer See im Einsatz war.

Das Sanierungsschiff Klara beim Einsatz auf dem Partwitzer See

Archivbild: ©2017 LMBV, Foto Peter Radke

Anzeige

Silofahrzeuge rollen von Juni bis September durch Sedlitz

Silofahrzeuge rollen von Juni bis September durch Sedlitz

Tagebau-Restlöcher werden zur Seenkette: Sedlitzer, Geierswalder und Partwitzer See

Archivbild: ©2015 LMBV, Foto Peter Radke

Bis voraussichtlich bis Ende September 2020 sollen rund 10.000 Tonnen Branntkalk ins Wasser des Sees, der ein Bergbaufolgegewässer ist, eingebracht, täglich zirka 150 Tonnen. Das Schiff wird an der Löschwasserentnahmestelle am Westufer bei Sedlitz voraussichtlich in der ersten Juniwoche zu Wasser gelassen und dort regelmäßig befüllt.

Für den Ort Sedlitz bedeutet das die tägliche Passage von ungefähr sieben Silofahrzeugen, die den Kalk anliefern.

Kalk neutralisiert zu saures Wasser und bringt weitere positive Effekte für das Wasser mit, die vor allem in der Abwasserbehandlung genutzt werden. Von saurem Wasser spricht man bei einem pH-Wert, der geringer als sechs ist. Der Vorteil der Ausbringung des Kalks per Schiff besteht darin, dass der Kalk sofort von der Schiffsschraube verwirbelt wird.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 25.05.2020 - 16:05Uhr | Zuletzt geändert am 25.05.2020 - 16:36Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige