Fahrgastschiff auf dem Bärwalder See

Fahrgastschiff auf dem Bärwalder SeeBoxberg/O.L. / Hamor, 16. Mai 2019. Auf der jüngsten Boxberger Gemeinderatssitzung berichtete Bürgermeister Achim Junker über die jüngsten Entwicklungen am Bärwalder See, dem größten See Sachsens, der offiziell Tagebaurestgewässers (TRG) Speicherbecken (SB) Bärwalde heißt. Ganz aktuell: Mit Posteingang vom 6. Mai 2019 hat die Gemeinde vom Landratsamt Görlitz die wasserrechtliche Gestattung für die Nutzung des Sees mit dem Fahrgastschiff MS Bigge (Bemessungsschiff) für Linien- und Gelegenheitsfahrten erhalten. Nun hofft die Gemeindeverwaltung sehr, dass der potenzielle Betreiber auch auf Grundlage der bereits gefassten Gemeinderatsbeschlüsse schnellstmöglich losschippert.
Abbildung: Schaurig-schöner Sonnenuntergang am Bärwalder See am 7. Mai 2019

Anzeige

Restarbeiten nach Saisoneröffnung

Obgleich bereits gestern am Bärwaler See die offizielle Badesaison 2019 begonnen hat, ist noch einiges zu tun: Bis Juni werden an den Schwimmsteganlagen im Hafen Klitten / Klětno durch ein Unternehmen die Sofortmaßnahmen zur temporären Sicherung der schwimmenden Wellenbrecher-Steganlage und die Behebung der Sturmschäden an der Wellenbrecherplattform mit dem Leuchtturm umgesetzt. Die Textil-, FKK- und Hundebadestrände und der Kitesurf-Strand wurden von Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung noch vor Saisonbeginn gereinigt, eine professionelle und maschinelle Tiefenreinigung bestimmter Strandabschnitte ist noch vor Beginn der Sommerferien nach den Möglichkeiten des Haushalts geplant. Die Übersicht über alle nutzbaren Strandbereiche sowie die aktuelle Ordnung über die Benutzung der Bade- und Strandbereiche am Bärwalder See sind auf www.baerwalder-see.eu abrufbar.

Der Deutsche Rote Kreuz (DRK – Landesverband Sachsen e.V.) will auch in der Badesaison 2019 im Rahmen der Möglichkeiten Rettungsschwimmer für die Wasserrettung abstellen, die dann punktuell am Bärwalder See eingesetzt werden. Die Gemeinde Boxberg/O.L. stellt dazu Räumlichkeiten in der (Wasser-) Rettungswache am Klittener Ufer zur Verfügung, die auch zur Förderung der ehrenamtlichen Ausbildung im Wasserrettungsdienst genutzt werden. Das Netz an Notrufsäulen am Bärwalder See soll laut Informationen des DRK in der Saison 2019 erweitert werden: Zusätzlich zu den bereits installierten Notrufsäulen im Boxberger und Uhyster Strandbereich ist auch im Klittener Strandbereich die Installation einer weiteren geplant.

Teilen Teilen
Stichörter Stichwörter
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Adrian Leffs
  • Erstellt am 15.05.2019 - 22:23Uhr | Zuletzt geändert am 16.05.2019 - 00:26Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige