"Heul doch!" in der Turmvilla Bad Muskau

"Heul doch!" in der Turmvilla Bad MuskauBad Muskau / Mužakow | Görlitz, 2. Oktober 2017. Update vom Tage. Görlitz, wo der Landkreis Görlitz sein Verwaltungspersonal konzentriert, hat viele Institutionen, doch kaum eine davon ist so unterhaltsam-anregend wie die vom Autorenduo Axel Krüger und Mike Altmann befeuerte Görlitzer Lesebühne Hospitalstraße. Die "Woche der seelischen Gesundheit" ist für die Hospitalstraßenjungs Anlass, sich in die endlosen Weiten des Landkreises Görlitz zu wagen, um dort unter dem provokant-befreiendem Titel "Heul doch!" der Depression den Kampf anzugesagen. Doch das geht nur in Richtung Norden (Turmvilla Bad Muskau, 11. Oktober 2017) und Süden (Emil Zittau, 10. Oktober 2017).
Abbildung: Die Turmvilla im Bad Muskau, vom Hof aus gesehen. Der Veranstaltungskeller liegt allerdings unter dem Restaurant O'leander und hat seinen Eingang von der Straßenseite.


Auf die Ohren und für die Augen

Auf die Ohren und für die Augen

Jessy James LaFleur aus Berlin.

Die Einschränkung der Reisefreiheit im Landkreis Görlitz auf eine Dimension ergibt sich aus dessen Form, die auf Juanita Banana als Geburtshelferin schließen lässt. Nun erleben die Gäste also in Bad Muskau und in Zittau Texte und Lieder, die an Herz und Nieren (aber nicht ans Portemonnaie) gehen, die Seele streicheln und – Welch Glücksgefühl! – wie alles Gute von oben kommend angeblich auch an der Gürtellinie nicht haltmachen.

Mädel-Quote 33,3 Prozent, naja...

Krüger und Altmann verstärken sich mit Jessy James LaFleur. Die kommt aus der Hauptstadt der Republik und bewandert als Poetry Slammerin und Rapperin die Bühnen der Welt (bisland mehr als 15) immer dann, wenn gerade richtig viel Publikum da ist.

Leichtfüßige Musik

Die Musik als Kontrapunkt zu den Worten kommt sympathisch frisch daher: Der Görlitzer Liedermacher Jua (weder verwandt noch verschwägert mit der erwähnten Juanita) bringt seine Braut, die Gitarre, mit und schickt seine deutschsprachigen Songs unter die Haut, wo sie leichtfüßig bis in die Fußspitzen vordringen, wo es dann vor allem bei den Mädels richtig kribbelt.

Prädikat: Hingehen!
Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19 Uhr,
Turmvilla Bad Muskau, Hermannsbad 9, 02953 Bad Muskau.
Tickets kauft man an der Abendkasse. Sie kosten zwölf Euro, für Schüler, Azubis, Studenten und Behinderte acht. Veranstaltet diese "Hospitalstraße Spezial" vom "Bündnis gegen Depression im Landkreis Görlitz".

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Turmvilla: © Görlitzer Anzeiger, Foto Jessy James LaFleur: PR
  • Zuletzt geändert am 02.10.2017 - 06:55 Uhr
  • drucken Seite drucken