Nachhaltiges Controlling - auch im Controlling Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Controlling - auch im Controlling NachhaltigkeitWeißwasser / Běła Woda, 27. April 2016. Das erheblich gestiegene gesellschaftliche Bewusstsein für nachhaltiges Handeln und Wirtschaften erlangt jetzt zunehmend auch im Bereich des Controlling eine entscheidende Relevanz. Besonders in größeren Unternehmen ist das sogenannte "Green Controlling" verstärkend eine bestimmende Konstante. Immer mehr wächst dabei auch dessen Einfluss auf die Unternehmensentscheidungen und Arbeitsprozesse.

Nachhaltiges Controlling als Wettbewerbsfaktor

Mag die Idee, im Controlling einen Faktor Nachhaltigkeit einzubauen, am Anfang eher noch eine Frage der positiven Außendarstellung des Unternehmens gewesen sein, weil ein nachhaltig agierendes Unternehmen in der kritischen Öffentlichkeit Pluspunkte sammelt, so ist der Kulturwandel hin zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, aber auch sozialen Verantwortlichkeiten längst auch eine klare betriebswirtschaftliche Rechengröße geworden, die sich im ökonomischen Erfolg eines Unternehmens auszahlt und widerspiegelt. Aber auch für mittlere und kleine Unternehmen wird die Einführung und Umsetzung ökologischer und sozialer Komponenten in der Unternehmens-Strategie immer wichtiger. Neben dem schonen natürlicher Ressourcen, fordern heutzutage zunehmend viele Mitarbeiter eine ethisch klar verantwortbare Unternehmenspolitik und -kultur.

Bei der Einführung eines nachhaltigen Controllings sollten zu Beginn die Unternehmensbereiche und -felder, die für die Einführung nachhaltiger Denkweisen und Strategien im Controlling geeignet sind, genau definiert werden. Im zweiten Schritt wäre es ratsam, dass die im Green Controlling kompetenten Führungskräfte und Controller mit den Unternehmensbereichen die Einführung und betriebswirtschaftliche Darstellung und Auswirkung der Einführung formulieren. Im letzten Schritt sollte die praktische Umsetzung der Strategie im Arbeits- und Produktionsalltag stehen.

Im Nachgang können die laufenden Prozesse natürlich vom Controlling begleitet und erforderlichenfalls nachgesteuert werden, um das nachhaltige Controlling auch betriebswirtschaftlich zu einem Erfolg für das Unternehmen werden zu lassen. In der Praxis hat sich schon oft gezeigt, dass nachhaltiges Controlling sich heutzutage auch wirtschaftlich rechnet und somit auch zu einem Gewinn für ein Unternehmen und dessen Stellung im Wettbewerb werden kann.

Nachhaltiges Controlling wird vor allem eine Erfolgsstory für die Unternehmen, wenn deren Ziele und Strategien nicht nur in der Unternehmensführung verstanden und verinnerlicht werden, sondern von den einzelne Abteilung und Mitarbeiter ebenfalls verstanden werden und diese von Sinn und der Notwendigkeit der Umsetzung überzeugt werden können. Das Angebot an Literatur zu diesem Thema wächst zunehmend. Beispielsweise bietet Haufe hier einiges zu nachhaltigem und grünem Controlling.

Gerade der Sachverstand der Mitarbeiter und Abteilungen, die mit den praktischen Umsetzungen der unternehmerischen Entscheidungen direkt befasst sind, gewährleistet den Erfolg der Einführung von nachhaltigen Komponenten und Strategien im Arbeitsprozess. Auf diesem Weg werden auch ungenutzte Potentiale am besten erkannt.


Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Andi_Graf / Andi Graf , pixabay, Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 27.04.2016 - 02:45 Uhr
  • drucken Seite drucken