Bahnübergang in Niesky gesperrt

Bahnübergang in Niesky gesperrtNiesky / Niska, 27. März 2018. Der Bahnübergang auf der Muskauer Straße in Niesky wird modernisiert und muss deshalb vom 9. April, 12 Uhr, bis zum 31. Juli 2018 gesperrt voll gesperrt werden. Eine Umleitung für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen, ÖPNV und Rettungsdienste wird ausgeschildert und führt über einen provisorischen Bahnübergang in Höhe des Busbahnhofes. Der Schwerlastverkehr wird über die Ortsumgehung auf der Bundesstraße 115 umgeleitet.
Abbildung: Der zu modernisiernde Bahnübergang. Noch werden hier die Schranken über Seilzüge und Handkurbeln bewegt.

An mögliche Anwohneranliegen ist gedacht

Die Modernisierung des Bahnübergangs gehört zum zweigleisigen Ausbau und der Elektrifizierung der Bahnstrecke von Knappenrode / Hórnikecy über Horka / Hórka bis zur sächsisch-polnischen Grenze.

Eigentlich sollte die Sperrung schon ab dem 3. April 2018 erfolgen. Die Verschiebung hat aber, so die deutsche Bahn, keine Auswirkungen auf den Gesamtterminplan des Projekts.

Service für Anwohner

Die Deutsche Bahn bedauert die durch die Baumaßnahmen entstehenden Unannehmlichkeiten. Für Hinweise und eventuelle Beschwerden der Anwohner ist die "Kummer-Nummer" Tel. 030 - 3 98 21 85 00, die täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr besetzt ist, geschalten, nachts zeichnet ein Anrufbeantworter die Anliegen auf. Bürger können sich außerdem direkt an die Bauüberwachungszentrale in der alten Schule in Klitten / Klětno oder an das Baubüro in Niesky auf der Muskauer Straße 49) wenden.

Die Niederschlesien-Magistrale

Die Strecke von Horka bis zur polnischen Grenze erhält nach 70 Jahren wieder ein zweites Gleis, nachdem es von der Sowjetunion als Reparationsleistung demontiert worden war. Zugleich wird elektrifiziert. Damit können statt jetzt 50 dann bis zu 170 Züge pro Tag fahren, die Durchnittsgeschwindigkeit soll bei 120 Stundenkilometern, zwischen dem Abzweig Särichen und Knappenrode sogar bei 160 Stundenkilometern liegen.

Auch der Personenverkehr profitiert vom Streckenausbau. Die Bahnhöfe Lohsa / Łaz, Uhyst / Delni Wujězd, Klitten / Klětno, Mücka / Mikow und Petershain / Hóznica werden zu Haltepunkten mit je zwei Bahnsteigen mit barrierefreien Zugängen umgebaut. Bahnhof Niesky werden Bahnsteige neu gebaut: Der Hausbahnsteig mit seinem historischen Bahnhofsdach und ein neuer Inselbahnsteig. Der Inselbahnsteig wird mit dem Busbahnhof direkt durch einen Personentunnel verbunden und dank zweier Aufzüge ebenfalls barrierefrei gestaltet.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fo0to: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 27.03.2018 - 14:06 Uhr
  • drucken Seite drucken