Bürgermeister setzen auf "kurzen Draht"

Bürgermeister setzen auf "kurzen Draht"Senftenberg / Zły Komorow | Lauta / Łuty, 14., August 2015. Seit dem 1. Mai ist Frank Lehmann neuer Bürgermeister im sächsischen Lauta (Landkreis Bautzen / Wokrjes Budyšin). Am 11. August 2015 hat er sich mit seinem Amtskollegen Andreas Fredrich in Senftenberg ( Landkreis Oberspreewald-Lausitz / Wokrejs Górne Błota-Łužyca) zu einem ersten Gedankenaustausch getroffen. Neben dem persönlichen Kennenlernen ging es auch um die Zusammenarbeit der beiden Kommunen im Bereich des Tourismus im Lausitzer Seenland über Ländergrenzen von Sachsen und Brandenburg hinweg.

Arbeitsgemeinschaft zu Heiderestlöchern soll entstehen

Obgleich Lauta mit rund 8.700 Einwohnern deutlich kleiner ist als das benachbarte brandenburgische Senftenberg mit aktuell etwas mehr als 25.000 Menschen, setzen beide Bürgermeister auf den Erfahrungsaustausch - Bürgermeister Fredrich ist immerhin seit 2007 im Amt. Deshalb wurde vereinbart, die Treffen in regelmäßigen Abständen fortzuführen. "Wir wollen intensiv zusammenarbeiten und regelmäßige Arbeitsgespräche, abwechselnd in beiden Kommunen durchführen", so die beiden Stadtoberhäupter nach dem Treffen.

Langfristig haben beide Städte die Absicht, eine Arbeitsgemeinschaft zur Thematik Heiderestlöcher ins Leben zu rufen.

Frank Lehmann hatte sich als unabhängiger Kandidat gegen Amtsinhaber Hellfried Ruhland bei der letzten Wahl in Lauta durchgesetzt. Er war zuvor Kämmerer in der Gemeinde Spreetal.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Stadt Senftenberg
  • Zuletzt geändert am 14.08.2015 - 12:25 Uhr
  • drucken Seite drucken